Betahaus

Betahaus Moritzplatz

Location / Time:
Berlin / 2008 – 2011

Client:
Betahaus

Die Initiatorin und Mitgründerin von Berlins erstem und bekanntesten Coworking-Space, Tonia Welter, war als Art Direktorin in den ersten Jahren maßgeblich an der Entstehung und Gestaltung vom betahaus beteiligt. Der damalige Hauptstandort am Kreuzberger Moritzplatz wuchs in wenigen Jahren von ehemals geplanten 500qm für Leben und Arbeiten an auf über 4.000qm für Freiberufler, Kreative, Startpus und Corporate Innovationsteams. Es entstanden neben offenen und geschlossenen Büroarbeitsflächen Meetingräume, ein Café, Eventräume, eine Open Design City, ein Hardware Lab sowie Standorte in Hamburg, Köln, Sofia und Barcelona.

Bei der Gestaltung und Entstehung neuer Elemente im betahaus implementierte die Designerin das „beta-prinzip“: alles soll nach dem Vorbild des perpetual beta (aus der Produktentwicklung) nicht nur für sondern auch mit den Nutzern entwickelt werden. Nichts bleibt fertig, alles ist im Fluß eines permanenten Update-Status.

Wer mehr wissen möchte, kann sich diesen lustigen, kleinen Clip von 2010 auf ARTE ansehen. https://www.arte.tv/de/videos/045087-000-A/from-sketch-2-tonia-welter-ueber-das-berliner-betahaus/

mehr